DIY - Lavendelwasser

 

Das duftende Blütenwasser, einst in Vergessenheit geraten, erfährt in unserer Zeit eine Renaissance. Es kann Körper, Geist und Seele helfen sich selbst zu regenerieren. Das vergleichsweise unbekannte Lavendelwasser ist ebenso ein wohlriechendes und erfrischendes Duftwasser. Der charakteristische Duft von Lavendel, in perfekter Balance mit Wasser, entsteht bereits während der Destillation. Es eignet sich zum Beispiel als Badewasser, Gesichtswasser, Rasierwasser, erfrischendes Bodyspray, Raumduft, zum Herstellen von Naturkosmetika sowie als Erfrischungsgetränk. Bei Einschlafproblemen wird empfohlen, ein wenig davon auf das Kissen zu sprühen. Das Lavendelwasser aus Lavendelblüten duftet nicht ganz so intensiv wie jenes aus ätherischen Ölen.

 

Zutaten:

 

  • Ein Bündel Lavendelstiele getrocknet (über eine handvoll Blüten)
  • 200 ml Wasser

 

Zubereitung:

 

Zuerst müssen die Knospen von den Lavendelstielen abgestrichen werden. 

Dann bringt man 200 ml Wasser zum Kochen und gießt es vorsichtig über die getrockneten Lavendelblüten. Die Hitze zieht die Öle aus den Blüten und reichert das Wasser mit dem Duft des Lavendels an. Die Schlüssel soll danach abgedeckt werden. Die Mischung bleibt stehen, bis sie komplett abgekühlt ist – im Durchschnitt dauert das zwei Stunden. Dann wird der Ansatz durch ein feines Sieb gegossen, um die Blüten auszusieben.

 

 

 

Zurück