Erkältungsbalsam

Durch die Wetterumstellung kann es vorkommen, dass unser Körper anfälliger für Krankheiten, wie zum Beispiel eine Erkältung wird. Der Griff zu synthetischen Arzneimittel liegt nahe. aber warum gleich zu chemischen Arzneimitteln greifen, wenn es doch eine erprobte Alternative gibt, die längst in Vergessenheit geraten ist: Ätherische Öle. Diese sind seit Jahrtausenden in Gebrauch. Die Öle werden aus Kräutern und Pflanzen auf hochkonzentrierter Ebene gewonnen. aber vorsicht! Ätherische Öle sind nicht gleich ätherische Öle, besonders im europäischen Raum werden diese oft verwässert. 100% reine, ätherische Öle in höchster Qualität finden sie hier.

Zubereitung
Balsam    gegen    eine    Erkältung    leicht    selbst    gemacht:
Für 50 gramm Balsam verwenden sie:
•     40 gramm Lanolin (auch Wollwachs genannt) aus der apotheke.
•     10 gramm Bienenwachs
Diese Mischung im Wasserbad erhitzen, bis beide Substanzen geschmolzen sind. Während der Abkühlphase geben Sie folgende ätherischen Öle dazu: 3 Tropfen Teebaumöl, 3 Tropfen Pfefferminzöl, 3 Tropfen Eucalyptusöl, 2 Tropfen Thymianöl. vor dem Einschlafen tragen Sie den Balsam auf Brust und Rücken auf und legen ein Baumwolltuch darüber.

Zurück